Hinter blauen Augen

Die meisten von uns bemerken kaum die Überwachungskameras, die über den Supermarkt oder die Bank wachen. Aber in letzter Zeit haben diese Objektive weit mehr als Ladendiebe gesucht.

Ingenieure des IBM Almaden Research Centers in San Jose, Kalifornien, berichten, dass eine Reihe großer Einzelhändler Überwachungssysteme implementiert haben, die Kundenbewegungen aufzeichnen und interpretieren, wobei Software aus dem BlueEyes-Forschungsprojekt von Almaden verwendet wird. BlueEyes entwickelt Methoden für Computer, um die Wünsche der Benutzer zu antizipieren, indem Videodaten zu Augenbewegungen und Gesichtsausdruck gesammelt werden. Ihr Blick könnte beispielsweise auf einer Website-Überschrift ruhen, was Ihren Computer dazu veranlassen würde, ähnliche Links zu finden und in einem neuen Fenster aufzurufen. Aber der erste praktische Nutzen für die Forschung entpuppt sich als Schnüffelei bei Käufern.

5 Patente zum Ansehen

Diese Geschichte war Teil unserer Ausgabe vom Mai 2001



  • Siehe den Rest der Ausgabe
  • Abonnieren

Die BlueEyes-Software macht Sinn, was die Kameras sehen, um wichtige Fragen für Einzelhändler zu beantworten, darunter: Wie viele Käufer haben eine Werbeaktion ignoriert? Wie viele haben aufgehört? Wie lange blieben sie? Zeigten ihre Gesichter Langeweile oder Freude? Wie viele haben nach dem Artikel gegriffen und ihn in den Warenkorb gelegt? BlueEyes funktioniert, indem es Pupillen-, Augenbrauen- und Mundbewegungen verfolgt. Bei der Pupillenüberwachung verwendet das System eine Kamera und zwei Infrarotlichtquellen, die im Produktdisplay platziert sind. Eine Lichtquelle ist auf den Fokus der Kamera ausgerichtet; der andere ist leicht achsenverschoben. Wenn das Auge in das auf die Kamera ausgerichtete Licht blickt, erscheint dem Sensor die Pupille hell und die Software registriert die Aufmerksamkeit des Kunden.

BlueEyes hat bei der American Civil Liberties Union Warnglocken geläutet. Bald wird man nicht nur erfassen können, wie viele Leute vorbeigekommen sind, sondern auch wer sie waren, sagt Barry Steinhardt, stellvertretender Direktor der ACLU. Sobald die Identität festgestellt wurde, wird ein Querverweis auf diese Person vorgenommen, um das Einkommen und die Kaufpräferenzen dieser Person zu erfassen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Es überrascht nicht, dass die Einzelhandelskunden von IBM einstimmig verlangten, dass das Unternehmen der Presse weder ihren Namen noch die Standorte, an denen BlueEyes implementiert wurde, preisgibt.

verbergen

Tatsächliche Technologien

Kategorie

Unkategorisiert

Technologie

Biotechnologie

Technologierichtlinie

Klimawandel

Mensch Und Technik

Silicon Valley

Computer

Mit News Magazine

Künstliche Intelligenz

Platz

Intelligente Städte

Blockchain

Reportage

Alumni-Profil

Alumni-Verbindung

Mit News Feature

1865

Meine Sicht

77 Mass Avenue

Treffen Sie Den Autor

Profile In Großzügigkeit

Auf Dem Campus Gesehen

Lerne Den Autor Kennen

Alumni-Briefe

Nicht Kategorisiert

77 Massenallee

Rechnen

Tech-Richtlinie

Lernen Sie Den Autor Kennen

Nachrichten

Wahl 2020

Mit Index

Unter Der Kuppel

Feuerwehrschlauch

Unendliche Geschichten

Pandemie-Technologieprojekt

Vom Präsidenten

Titelstory

Fotogallerie

Empfohlen